Who was/is Action ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more

Action

Eine der "vielen obskuren deutschen Rockbands aus den 70ern, von denen nicht sehr viel dokumentiert ist" (COSMIC EGG), waren Action aus dem rhein- land-pfälzischen Zweibrücken. Das Quintett bestand ein paar Jahre, erspielte sich im Saar- Pfalz-Raum einen guten Ruf als Lokalmatadore und nahm ein Album auf, das allerdings erst sehr viel später offiziell erschien. Gegründet wurde das Quintett 1971 in der Be- setzung Wolfgang Benki, Otto Nunold, Charly Fottner, Harald Schindler und Ernest Cadet. Die Band begann als Coverband mit einem Reper- toire, das hauptsächlich von englischen Bands wie Uriah Heep, Deep Purple, Pink Floyd u.a. stammte. "Schon bald entstanden bei den vielen Jam-Sessions im Proberaum auch einige selbstkomponierte Werke. Werke soll heißen, daß die Songs keine Drei- Minuten-Liedchen waren, sondern mindestens acht bis 16 Minuten lang dauerten. Klassik-Progressiv-Rock. Da war für Improvisationen und Soli genügend Raum. Gesang in englisch" (ERNEST CADET).

Mit ihren eigenen Songs gingen Action ein Jahr später in das Kerston Studio in Hochspeyer im Landkreis Kaiserslautern. Dort spielte die Gruppe eine Demokassette mit zwei Titeln ein, dem 17-minütigen Miscar- riage Of Human Thinking, Part I & II und dem 12-minütigen Hell Track. Das passierte live im Studio, ohne Overdubs, ohne Mix. Beachtlich war Benkis Stimmeinsatz – eine "Mischung aus Ian Gillan (Deep Purple) zu 'In Rock'-Zeiten, Les Holroyd (Barclay James Harvest) und Ken Hensley (Uriah Heep). Gut gesetzte Breaks und Fottners Power-Akkorde veränderten des Öfteren die Szene und es war kaum zu glauben, daß hier eine lokale Band ihre Runden auf dem Plattenspieler drehte. Krautiger Prog Rock vom Allerfeinsten" (ROCKTIMES). 1973 lösten sich Action allerdings auf. Die Agfa-Magnetbänder lagen im Keller des Organisten Nunold scheinbar unter günstigsten klimatischen Bedingungen, denn 1996 kamen sie nahezu unbeschadet wieder ans Tageslicht. Schagzeuger Cadet entschloß sich, die Aufnahmen zu veröffentlichen: "Also keine Wiederveröffentlichung, sondern die Erst-Pressung, nur 25 Jahre später" (CADET).

Die beiden 1972 aufgenommen Titel wurden – mit einem Live-Song, You Are The Lady – 1997 auf dem kleinen Dortmunder Indie-Label VERY GOOD RECORDS veröffentlicht. Schon nach wenigen Wochen war die Auflage von 500 schwarzen und 100 grünen Vinylscheiben fast ausverkauft. Action absolvierten am 22. November 2008 in (fast) Original-Besetzung, nach einer Pause von 35 Jahren, in der Festhalle ihrer Heimatstadt Zweibrücken ein Reunion-Konzert. Anstelle von Sänger Benki sang al- lerdings Dirk Brill. Der hatte vorher als Mitglied bei der Gruppe Barmherzige Plateausohlen agiert, war danach in den Irish-Pubs von München bis Kiel unterwegs, bevor er bei der "Zweibrücker Rock-Legende" (PFÄLZISCHER MERKUR) Action den Gesangspart übernahm. Mittelpunkt des etwa einstündigen Sets waren die Eigenkompositionen des Debüts. 2009 wurde das alte Action-Material von 1997 plus einiger Live-Bonus- tracks von dem Konzert 2008 erneut veröffentlicht. Schlagzeuger Ernest Cadet hatte 1999 die regional bekannte Uriah Heep/Vanilla Fudge-Coverband Vanilla Heep gegründet. Er erkrankte 2008/09 schwer und verstarb im Jahr 2011. Gitarrist Fottner blieb nach Action "ein Aktivposten der Szene in und um Zweibrücken" (REZENSATOR).

Er spielte danach u. a. bei den Revengers, zu deren Stammbesetzung auch die ex-Action-Kollegen Nunold und Schindler gehörten. Außerdem war Fottner Mitglied der im Saarland bekannten Band RS Rindfleisch, bei denen am Schlagzeug Hermann Erbel (alias Hermann Rarebell – später Scorpions) saß. Sänger Benki war regional wohl der bekannteste der ehemaligen Action-Musiker. Seit 1967 war er in den unterschiedlichsten Bands aktiv – Revengers, Lucy Gang, Men In Black, La Rossa und der Wolfgang de Benki Band. In den 80ern ver- suchte er sich lokal erfolgreich unter dem Namen Wolfgang De Benki als Mundartschlager/Rocksänger und veröffentlichte 1984 das Album 'Un Do Druff'. Später war er als Singer/Songwriter Wolle Benki aktiv, veröffentlichte 'Cold Waters', arbeitete als Session-/Studiomusiker, als Arrangeur und war als Musiker in diversen Band-Projekten tätig...

KRAUT! ist ein feiner Krautrock-Querschnitt in vier Aus- gaben, nach Regionen sortiert – Norden, Mitte, Süden und Berlin, mit den größten Hits, viel längst vergessener Musik und den wichtigsten Songs.

Burghard Rausch im Juni 2020

© Bear Family Records®
read more
Various - Kraut! BCD17623
Teil 3 - KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock 1968-1979

Copyright © Bear Family Records®. Copying, also of extracts, or any other form of reproduction, including the adaptation into electronic data bases and copying onto any data mediums, in English or in any other language is permissible only and exclusively with the written consent of Bear Family Records® GmbH.

More information about Action on Wikipedia.org

Close filters
No results were found for the filter!