Who was/is Galaxy ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more

Galaxy aus Bremen war ein extrem kurz- lebiges ProgRock-Quintett, das nur für ei- nige Dutzend Konzerte existierte. Die Band spielte keyboardlastigen, leicht bombastischen Artrock. Bassist Asche, Sänger/Gitarrist Steinhardt, Sänger/Gitar- rist Dahme und Trommler Beck kannten sich bereits aus Oberschulzeiten und hat- ten sich die Instrumente selbst beige- bracht. Das Quartett agierte 1976 zuerst als Cover-Band, begann dann eigene Stücke zu schreiben und wurde nach einem Jahr durch den Keyboarder Ant- pöhler verstärkt. Da der Zivildienst und das Studium anstanden, zeichnete sich ein Ende der Band ab.

Deshalb sollte noch etwas für die Nachwelt erhalten bleiben. Im Proberaum (Galaxy Studios) wurden acht eigene Songs ein- gespielt. Ihr einziges, selbstfinanziertes Album 'Visons' hatte eine Auflage von 500 Exemplaren. Selbst zu "Lebzeiten führten sie in ihrer Heimatstadt eher ein Mauerblümchendasein. Das einzige Album blieb in Sammler- kreisen eher unbekannt, da die Band es nur zu Live-Auftritten im Bremer Raum verkauft hatte, so ergab sich zwangsläufig die eingeschränkte Bekanntheit. Doch völlig zu Unrecht, denn ihre Platte war mehr als gut gelungen, und bis auf eine Ausnahme durchgehend ein Hörge- nuß" (KRAUTROCK-MUSIKZIRKUS).

"Anklänge an Hawkwind waren un- überhörbar, und ein Schuß Artrock vertrug sich sehr gut damit" (COSMIC DREAMS).

Galaxy spielten symphonischen Progressive- Rock, der ordentlich hart rocken konnte, ohne seine sympho- nischen Strukturen zu vernachlässigen. Dabei war der "symphonische Anteil in den einzelnen Songs sehr hoch und die symphonisch-komplexen Strukturen bestimmend. Die Vorbilder waren unüberhörbar Yes und Jethro Tull. Die Band wurde auch als 'die besseren Eloy' bezeichnet" (RAGAZZI-MUSIC). Die Texte stamm- ten größtenteils aus dem Bereich Science Fiction. So wurden auch Gruppenname, Plattentitel und Cover – eine verfremdete Milchstraße – verständlich.


Ende 1979 war das Ende von Galaxy gekommen und die Band ging wieder in die Versenkung. Das Debüt wurde erst Ende der Neunziger wiederentdeckt und ist in Sammlerkreisen bisher wenig bekannt, aber ge- sucht. Bernd Steinhardt veröffentlichte unter dem Namen Chat Noir das Album 'Waves Of Time', das allerdings mit der Musik von Galaxy nicht viel zu tun hatte. Er ist heute freier Schriftsteller in Bremen. Frank Dahme schloß nach seiner Galaxy-Zeit sein Musikstudium ab.


KRAUT! ist ein feiner Krautrock-Querschnitt in vier Ausgaben, regional nach Regionen – Norden, Mitte, Süden und Berlin – sortiert, mit den größten Hits, viel längst vergessener Musik und den wichtigsten Songs.
Burghard Rausch

Copyright © Bear Family Records

read more
KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock - Progressive Rock aus Deutschland!

Copyright © Bear Family Records®. Copying, also of extracts, or any other form of reproduction, including the adaptation into electronic data bases and copying onto any data mediums, in English or in any other language is permissible only and exclusively with the written consent of Bear Family Records® GmbH.

More information about Galaxy on Wikipedia.org

Close filters
No results were found for the filter!