Article successfully added.

Bröselmaschine Live At Rockpalast (LP)

$29.37 *

* incl. VAT / plus shipping costsDepending on the country of delivery, the VAT at checkout may vary.

Ready to ship today,
delivery time** appr. 1-3 workdays

  • LPMIG90181
  • 0.25
P Secure bonuspoints now
(Made In Germany) 8 tracks - "When we got the call from Rockpalast, we were delighted. And the...more

Bröselmaschine: Live At Rockpalast (LP)

(Made In Germany) 8 tracks -

"When we got the call from Rockpalast, we were delighted. And the joy grew from day to day," says Peter Bursch, head of the German Krautrock legend Bröselmaschine, founded in 1968 by "Germany's most famous guitar teacher".

In 1968, the Heinrich-Robert colliery in Hamm was still in its heyday. Hard coal had been mined here since 1901, when the Heinrich and Robert shafts - as they are known in mining parlance - were sunk, followed by the Franz shaft in 1923. The colliery closed its doors for good on November 10, 1997. On April 20, 2021, Bröselmaschine rolled out carpets, plugged in cables and set up its instruments in the colliery's former pay hall, where the miners used to receive their envelopes with their weekly wages. The high-ceilinged rooms not only provided a unique backdrop, but also the basis for a unique surround sound. The perfect setting for Bröselmaschine.

However, corona had almost completely paralyzed public life at this point, and the pandemic was having a major impact on the entire cultural scene. Spectators were not allowed to attend the events. The artists and bands still gave concerts, sometimes from home or in small, empty clubs, and then streamed live to fans' homes. This was also the case with the WDR Rockpalast series "Offstage". The makers of Rockpalast organized concerts with performances by artists in special locations that were deserted during the lockdown. That had its charm and was something very special. This was also the case with Bröselmaschine. The band played almost exclusively songs from their latest studio album "Elegy" from 2019 as well as the title track from its predecessor "Indian Camel" and the Marc Bolan cover of "Children Of The Revolution" as the finale.

Bröselmaschine put on a great performance and nobody missed the audience that wasn't physically present. But it was there, the audience. And in the hearts of the musicians. You can feel it in every note of this outstanding band. Bröselmaschine have never been more musically valuable than today. But judge for yourself.

Article properties:Bröselmaschine: Live At Rockpalast (LP)

  • Interpret: Bröselmaschine

  • Album titlle: Live At Rockpalast (LP)

  • Genre Rock

  • Label MADE IN GERMANY

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Artikelart LP

  • Vinyl record size LP
  • EAN: 0885513901811

  • weight in Kg 0.25
Bröselmaschine - Live At Rockpalast (LP) LP 1
01BlissBröselmaschine
02ElegyBröselmaschine
03PajaroBröselmaschine
04Black Is Your ColorBröselmaschine
05Indian CamelBröselmaschine
06Fall Into The SkyBröselmaschine
07Oriental MindBröselmaschine
08Children Of The RevolutionBröselmaschine
Bröselmaschine Bei den Ostermärschen des Jahres 1968 kam die US-Folk-Sängerin,... more
"Bröselmaschine"

Bröselmaschine

Bei den Ostermärschen des Jahres 1968 kam die US-Folk-Sängerin, Bürgerrechtlerin und Pazifistin Joan Baez in die Bundesrepublik Deutschland, um aktiv daran teilzunehmen. Mit und neben ihr marschierten und musizierten auch Peter Bursch, Lutz Ringer und zwei SängerInnen, die als Folk-Duo Les Autres ("Die Anderen") auftraten. Bursch, Ringer, das Folk-Duo Jenni Schücker und Willi Kissmer und Angie Theus bildeten Ende 1968 die erste Besetzung der Bröselmaschine, die sich auf irische Folklore und US-West- coast-Songs spezialisiert hatte. Als ein Schlagzeuger gebraucht wurde, kam Mike Hellbach als sechstes Mitglied dazu. Der Bandname Bröselmaschine ging zurück auf eine Cannabis-Zerkleinerungsmaschine – und auch auf das Geräusch eines Motorrads, das einem Freund von Jenni Schükker gehörte.


Die Gruppe kaufte die gebrauchte Anlage der englischen Art-Prog-Band Procol Harum und präsentierte live eine Mischung aus internationalen Folksongs, die sie durch freie Improvisationen erweiterten. Die Mitglieder der Bröselmaschine lebten anfangs in einer Art Kommune in Duisburg, betrieben nebenbei vorübergehend eine öffentliche Teestube und arbeiteten journalistisch für die Underground-Zeitung 'Der Metzger'.


Durch regelmäßige Festival-Auftritte beim 'Burg Waldeck Festival' und anderen Großveranstaltungen "kamen wir mit der Deutsch-Rock-Szene in Verbindung" (BURSCH). So trafen sie auch auf den erfolgreichen schweizer Produzenten, Autor, und "enfant terrible der frühen deutschen Rocklandschaft" (ROCK IN DEUTSCHLAND), Rolf Ulrich Kaiser. Der buchte im Sommer 1971 das Dierks-Studio im nordrhein- westfälischen Stommeln, um das selbstbetitelte Bröselmaschinen-Debüt zu produzieren. Die Platte klang "total zeitlos und wurde von einer tiefen mystischen 'Natur-Stimmung' getragen. Feeling ohne Ende. Peter Bursch präsentierte sich als ein sehr versierter Gitarrist mit viel Geschmack. Manches erinnerte an britische Highlights, anderes war eher indisch angehaucht. Im Quintett mit Schücker, Kissmer, Ringer, Hellbach und Bursch entstand das bis dahin wohl schönste und durchsichtigste Folkmusik-Album deutscher Herkunft" (ROCK IN DEUTSCHLAND) und das "beste deutsche Folk-Rock-Album, das bis dahin aufgenommen worden war" (COSMIC DREAMS) – das sich allerdings nur mäßig verkaufte.


Durch diesen relativen Mißerfolg, Spannungen durch das Leben auf engem Raum in der WG und den Ausstieg von Schlagzeuger Hellbach und Sängerin Schücker in Richtung Asien, wurden sämtliche Planungen der Band Anfang 1973 vorläufig auf Eis gelegt. Peter Bursch beendete sein Examen als Vermessungsingenieur, verdingte sich als Lehrer für Mathematik und Musik an der Gesamtschule und ging zeitweise in die USA, um sich in der dortigen Blues- und Folk-Szene weiterzuentwickeln. Dort arbeitete er auch mit dem Multi-Instrumentalisten und Sänger David Bromberg zusammen. Zurück in Deutschland studierte er in Köln indische Musik und startete mit seinem "Gitarrenbuch" eine erfolgreiche Reihe – "ohne Noten"!

Im Frühjahr 1975 schlug Bursch ein neues Kapitel der Bröselmaschine auf. Er lud befreundete Musiker ein, um sechs Eigenkompositionen und drei traditionelle Folk-Songs für das Album 'Peter Bursch und die Bröselmaschine' aufzunehmen. Im legendären Conny Plank-Studio in der Nähe von Köln bestand die Besetzung, neben Bursch und Kissmer, aus Klaus Dapper (sax, fl) (ex-Kollektiv), Mahendra Kapadia (tbls), Jan Fride (dr, perc) (ex-Kraan), Roland Schaeffer (b) und Mani Neumeier (perc) (beide Guru Guru). Die rockige Platte war "mit dem 71er Debüt nicht ver- gleichbar, löste aber durch die exzellente Gitarrenarbeit von Bursch durchweg Wohlbefinden aus" (ROCK IN DEUTSCHLAND).


Im Sommer des nächsten Jahres kam es zu einer Neuauflage der Band, an der neben Bursch, Kissmer und Dapper noch Detlef Wiederhöft (b), Mike Gosen (dr) und Gundi Jökker (voc) (ex-Gesangsorchester Peter Janssens) beteiligt waren. Während der Aufnahmen stieg Gosen wieder aus und wurde durch Waldo Karpenkiel (dr) (ex-Kollektiv) ersetzt. Das 78er Album 'I Feel Fine' war mit Sitar-, Tuba- und Zither-Einsätzen, elektrischen Gitarren und Saxophon-Sätzen, "ein grundsolides Vergnügen" (SOUNDS).


Zwischenzeitlich gab Peter Bursch auch Solokonzerte, absolvierte zwei USA-Tourneen und spielte mit dortigen Musikern – u.a. auch wieder mit David Bromberg. Auf einer China Reise trat er 1980 vor Arbeitern und Jugendlichen auf und veröffentlichte ein Jahr später das selbstbetitelte Solo-Debüt, bei dem er sich von Georg Mahr (org), Georg Funke (ex-Gruppe Impulse), Helge Schneider (acc), Michael Thaut (vi) und den ehemaligen Kollegen Dapper, Czychski (jetzt Zyski) begleiten ließ. "Natürlich sehr gitarrenorientiert, holte er sich seine
Inspirationen aus Renaissance-Tänzen ebenso wie von Lennon/McCartney oder Jim Groce und reicherte dieses Material nicht nur mit akkurater Technik, sondern auch mit weitspannenden Arrangements und Soundeinfällen an" (SOUNDS). Peter Bursch schrieb das 'Das Folk-Buch', und gilt in Deutschland als "Gitarrenlehrer der Nation". Seine Gitarrenbücher und Gitarrenschulen sind ein niederschwelliger Einstieg in das Gitarrenspiel. Mitgründer Willie Kissmer hatte sich 1980 der Malerei zugewandt. Seine Gemälde, Radierungen und Kunstdrucke wurden international ausgestellt und waren auch international erfolgreich.

 

KRAUT! ist ein feiner Krautrock-Querschnitt in vier Ausgaben, regional nach Regionen – Norden, Mitte, Süden und Berlin – sortiert, mit den größten Hits, viel längst vergessener Musik und den wichtigsten Songs.
Burghard Rausch

Copyright © Bear Family Records

read more
KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock - Progressive Rock aus Deutschland!

Read, write and discuss reviews...more
Customer evaluation for "Live At Rockpalast (LP)"
Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.

The fields marked with * are required.

Weitere Artikel von Bröselmaschine
It Was 50 Years Ago Today (5-CD & 2-DVD)
Bröselmaschine: It Was 50 Years Ago Today (5-CD & 2-DVD) Art-Nr.: CDMIG02132

only 2x still available
Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$41.82 *
Elegy (LP)
Bröselmaschine: Elegy (LP) Art-Nr.: LPMIG00021

only 2x still available
Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$24.84 *
Elgy (CD)
Bröselmaschine: Elgy (CD) Art-Nr.: CDMIG00022

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$20.31 *
Live At Rockpalast (CD)
Bröselmaschine: Live At Rockpalast (CD) Art-Nr.: CDMIG90182

only 2x still available
Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$20.31 *
Teil 1 - KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock 1968-1979 (2-CD)
Various - Kraut!: Teil 1 - KRAUT! - Die innovativen Jahre des... Art-Nr.: BCD17621

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$28.24
Times & Sounds - Germany's Journey from Jazz and Pop to Krautrock and Beyond
Jan Reetze: Times & Sounds - Germany's Journey from Jazz... Art-Nr.: Book210001

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$28.28
Teil 4 - KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock 1968-1979 (2-CD)
Various - Kraut!: Teil 4 - KRAUT! - Die innovativen Jahre des... Art-Nr.: BCD17624

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$28.24
OST-KRAUT! - Progressives aus den DDR-Archiven 1970-1975 - Teil 1- (2-CD)
Various - Kraut!: OST-KRAUT! - Progressives aus den DDR-Archiven... Art-Nr.: BCD17625

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$28.24
Teil 1 - HEAVY KRAUT! -Wie der Hardrock nach Deutschland kam 1970 - 1976 (2-CD)
Various - Heavy Kraut!: Teil 1 - HEAVY KRAUT! -Wie der Hardrock nach... Art-Nr.: BCD17721

Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

$28.24 $31.63