SALE

Who was/is Ivo Robin ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more


 

1959 nahm Ivo Robic die Peter-Moesser-Komposition Morgen auf und konnte damit sogar in den USA einen Hit landen. Arrangeur, Orchesterleiter und Produzent dieser Aufnahme war der damals noch weitgehend unbekannte Bert Kaempfert. Basierend auf diesem sensationellen Erfolg, entwickelte sich eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit und eine enge Freundschaft zwischen Robic und Kaempfert 

Der aus Jugoslawien stammende Ivo Robic – am 29. Januar 1929 in Bjelovar bei Zagreb geboren – war studierter Musiker und spielte mehrere Instrumente. Einen Namen machte er sich jedoch als Sänger und brachte im Lauf der Jahre in seiner Heimat zahlreiche Platten heraus. Da er in mehreren Sprachen sang, großes stimmliches Potential und eine besondere Ausstrahlung besaß, schien eine internationale Karriere durchaus möglich. Bereits 1955 war er mit seiner Combo in Deutschland aufgetreten, doch erst Jahre später landeten Bandaufnahmen von ihm – verschickt von seiner Frau - bei verschiedenen deutschen Plattenfirmen, zum Beispiel bei der Hamburger Polydor. Die lud ihn zu Probeaufnahmen ein und bot ihm einen Vertrag an.

Anfang 1959 nahm Robic dann unter der Leitung von Bert Kaempfert die Titel seiner ersten deutschen Single auf: eine Cover-Version des südamerikanischen Erfolgstitels Cu-cu-rru-cu-cu Paloma und eine Nummer des Komponisten Peter Moesser; sie war ursprünglich für Freddy geschrieben worden, den damaligen Polydor-Star Nr. 1. Nachdem sich Moesser aber mit dessen musikalischem Betreuer Lothar Olias überworfen hatte, war das Lied frei für Ivo Robic. Mit sonorer Stimme und sanfter Intensität verkündete er die hoffnungsvolle Botschaft: "Morgen..... wird das Leben endlich wieder schön". Damit lag er genau richtig, denn zu Beginn der Wirtschaftswunderjahre schaute man in Deutschland voller Zuversicht nach vorn.

Doch der Kroate erreichte nicht nur Spitzenpositionen in der deutschen Hitparade, sondern konnte sogar mit der deutschen Version in die amerikanischen Bestsellerlisten vorstoßen. Mit Rang 13 verfehlte er dort nur knapp die Top 10. Aufgrund dieses Erfolges wurde Morgen zusätzlich in französischer und italienischer Sprache veröffentlicht. Die Nachfolgesingle gab es dann auch in einer englischen Version.

Bald schrieb auch Bert Kaempfert für den Interpreten, der mittlerweile als einer der populärsten Plattenstars in Deutschland galt. Oft war Ivo Robic bei ihm und seiner Familie in Hamburg zu Gast. Oder beide fuhren in Kaempferts Wochenendhaus am Brahmsee in Schleswig-Holstein, wo sie tagsüber angelten, abends gemeinsam komponierten und neue Produktionen vorbereiteten. Daraus entstand nach und nach eine herzliche Verbundenheit.

Der am 16. Oktober 1923 in Hamburg geborene Berthold 'Bert' Kaempfert wurde im Familien- und Freundeskreis nur 'Fips' genannt. Er stammte aus einfachen Verhältnissen und konnte zum damaligen Zeitpunkt bereits auf eine lange und abwechslungsreiche musikalische Vergangenheit zurückblicken.

Er besuchte zunächst eine private Musikschule, erlernte verschiedene Instrumente und spielte dann im Orchester von Hans Busch. Schon früh entdeckte er seine Liebe zum Swing, doch diese Musik wurde bald darauf von den Nazis verboten. Nach dem Krieg arbeitete Kaempfert umgehend wieder mit anderen Musikern zusammen und begann, Arrangements zu schreiben, da kaum (noch) Notenmaterial vorhanden war. Mit Songs von Duke Ellington oder Count Basie spielten sie vorwiegend in amerikanischen Clubs. 1951 löste er die Kapelle auf, weil sich die Möglichkeit ergab, für den renommierten Musikverlag Hans Sikorski als Arrangeur tätig zu sein. Nebenbei wurde er vom BFN als Klarinettist beschäftigt und traf dort auf den Geiger Herbert Rehbein, mit dem er sich anfreundete. Beide arbeiteten auch für den NWDR (heute: NDR), dort nahm Kaempfert seine ersten eigenen Kompositionen auf.

Als ihm dann die Plattenfirma Polydor einen Job als Produzent, Arrangeur und Orchesterleiter anbot, sagte er zu - Herbert Rehbein hingegen wechselte aus beruflichen Gründen in die Schweiz.

1958 arrangierte Kaempfert Die Gitarre und das Meer, den großen Erfolgshit von Freddy Quinn, den er bereits aus dessen früheren Clubzeiten kannte. Parallel betreute er Nachwuchskünstler wie Tommy Kent, Cindy Ellis oder Hans Brandel und war auch für die Produktion der ersten Ted-Herold-Single verantwortlich.

 

Auszug aus dem Booklet BCD16737 - Ivo Robic Singt Bert Kaempfert
Read more at: https://www.bear-family.de/robic-ivo-singt-bert-kaempfert.html
Copyright © Bear Family Records 



More information about Ivo Robin on de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Ivo Robic: Singt Bert Kaempfert
Art-Nr.: BCD16737
 

Item in stock

1-CD with 20-page booklet, 28 tracks, playing time 77:41 minutes.

Instead of:$18.82 * $17.64 *

Ivo Robic: Traeume Vom Glueck
Art-Nr.: CD543850
 

Item in stock

CD on POLYDOR RECORDS by Ivo Robic - Traeume Vom Glueck

$17.11 *

Ivo Robic: Mit 17 fängt das Leben erst an
Art-Nr.: BCD15671
 

Currently not available

1-CD with 24-page booklet, 28 tracks. Playing time approx. 76 mns.

Instead of:$18.82 * $17.64 *

   
 
 
Viewed