Who was/is Missus Beastly ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more

Missus Beastly

Die Herforder Gruppe Missus Beastly war eine der ersten deutschen Undergroundbands, "deren Live-Auftritte keine Konzerte mit fest vorgelegter Struktur oder Songabfolge waren, sondern bei denen einfach munter drauf los musiziert wurde, was bisweilen in einem zwei- bis dreistündigen Happening endete" (BABYBLAUESEITEN).
Die Band wurde1968 an einem Gymnasium im nordrhein-westfälischen Herford gegründet, orientierte sich am Bluesrock und Rhythm & Blues und entwickelte sich zu einer der ersten deutschen Psychedelic- Bands. Ein Jahr später folgten bereits erste kleinere Tourneen durch Süddeutschland, ein Auftritt beim '2. Essener Pop & Blues Festival' und ein Konzert beim 'Burg Waldeck-Festival' mit Guru Guru und Tangerine Dream.

1970 erschien eine erste, für 12.000 D-Mark, selbstproduzierte und selbstbetitelte Platte in einer Auflage von 1.000 Stück – in der Besetzung Oldemeier, Wehmeyer, Nickel und Hoffman. Als Gäste wirkten Hansi Fischer (fl) (ex-Embryo, -Xhol Caravan), Chris Karrer (g) (ex-Amon Düül II, -Embryo, -Popol Vuh), Dieter Serfas (dr)(ex-Amon Düül II, -Electric Family, -Embryo) und John Weinzierl (g) (von Amon Düül II) mit. "Es waren vor allem die energetischen Bluesstücke, die im Zwiegespräch von Orgel und Gitarre offenbarten, daß man sich auch ganz einfach am Bluesschema entlang hangeln konnte, ohne irgendwie langweilig zu wirken" (DIS- COGS). "Ein interessantes Zeitzeugnis früher deutscher Undergroundmusik" (TROUSER PRESS).

Durch den Zugang von Michael Scholz (org) und Paul Vincent (g) avancierten Missus Beastly vorüberge- hend zum Sextett. Vincent verließ die Band allerdings nach ein paar Monaten und wurde durch Roman Bunka (g) (ex-Embryo) ersetzt. Zusätzliches Mitglied wurde Jürgen Benz (sax, fl) (von Munju). Ende 1970 verabschiedeten sich Nickel und Wehmeier, während die Band ins Profi-Lager wechselte. Eine "fatale Ent- scheidung, die zu einem wirtschaftlichen Debakel führte – mit dem Ergebnis, daß der Manager Anlage und Bandbus verkaufen mußte" (ROCK IN DEUTSCHLAND), um die Außenstände zu begleichen. Die Band löste sich darauf- hin wegen finanzieller Probleme auf.
Ende 1973 rief Trommler Oldemeier die zweite Version von Missus Beastly ins Leben. Als neue Musiker ge- hörten jetzt – neben Oldemeier und Benz – Friedemann Josch (fl, sax) (später Dissidenten), Dieter Mie- kautsch (key, org) (von Embryo, -Missing Link, -Real Ax Band) und Norbert Dömling (b) (ex-Toto Blanke Band, -Embryo, -Xhol) dazu. Das zweite – wieder selbstbetitelte – Album wurde 1974 unter der Regie von Dieter Dierks eingespielt. Darauf machten "die neuen Beastlys die Musik der Nach-Mahavishnu-Ära, eine Musik, die stillos ist, über den Stilen steht: Eine Symbiose aus Jazz, Rock und Funk" (PRESSETEXT).


Ein Jahr später erschien das nächste Album, 'SWF-Session 1974', das im Januar und Februar '74 im öffent- lich rechtlichen Südwestfunk-Studio in Baden-Baden in derselben Besetzung wie das zweite Studioalbum aufgenommen worden war. Die LP enthielt "verbesserte Versionen älterer Titel und einige neue Songs, die das große Talent dieser Band für Improvisationen bewiesen. Die musikalische Ausrichtung der 'neuen' Missus Beastly folgte eher afroamerikanischen als europäischen Musiktraditionen, wurde aber von einem gewissen Krautrock- Feeling beeinflußt" (KRAUTROCK-MUSIKZIRKUS).


Ebenfalls 1974 erschien mit 'Bremen 1974' ein Live-Mitschnitt, der im September '74 von Radio Bremen in der Besetzung Benz, Josch, Dömling, Oldemeier und Eddy Marron (g) (ex-Dzyan) in der Bremer Post-Aula aufgenommen worden war.
KRAUT! ist ein feiner Krautrock-Querschnitt in vier Ausgaben, regional nach Regionen – Norden, Mitte, Süden und Berlin – sortiert, mit den größten Hits, viel längst vergessener Musik und den wichtigsten Songs.
Burghard Rausch

Copyright © Bear Family Records

read more
KRAUT! - Die innovativen Jahre des Krautrock - Progressive Rock aus Deutschland!

More information about Missus Beastly on Wikipedia.org

No results were found for the filter!
Missus Beatly (1970) MISSUS BEASTLY: Missus Beatly (1970) Art-Nr.: CDGOD061

Item must be ordered

CD on GARDEN OF DELIGHT RECORDS by MISSUS BEASTLY - Missus Beatly (1970)
$19.15
Missus Beatly (1974) MISSUS BEASTLY: Missus Beatly (1974) Art-Nr.: CDGOD113

Item must be ordered

CD on GARDEN OF DELIGHT RECORDS by MISSUS BEASTLY - Missus Beatly (1974)
$19.15