Who was/is Paul O’Montis ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more

Paul O’Montis

Sein Markenzeichen waren das pikante, mondäne Chanson mit der besonderen Note und sein Einglas im Auge. Paul O’Montis (1894–1940), wie er sich nannte, stammte aus Budapest, wo er als Paul Wendel geboren wurde. Der ausgebildete Sänger mit der ausgeprägt schauspielerischen Begabung war aus Hannover nach Berlin gekommen, wo er sich rasch als Vortragskünstler und Kabarettist mit seinen Schlager-Parodien durchsetzen konnte. Seine Spezialität waren Ulk- und Nonsens-Schlager, deren Wortspielereien und Zweideutigkeiten er mit solch distanzierter Vornehm- heit vortrug, daß er sie gleichzeitig – gewissermaßen über ihnen stehend – nach Kräften parodierte. Auf diese Weise hatten selbst banalste musikalische “Eintagsfliegen” bei ihm noch den Reiz des Außergewöhnlichen.

Er war in allen großen und kleinen Kabaretts zuhause, machte innerhalb weniger Jahre mehr als 150 Schallplattenaufnahmen, sang im Rundfunk und gehörte bald zu den Attraktionen der Berliner “Scala” und des “Kabarett der Komiker”. Friedrich Hollaender hatte den Mann im adrett sitzenden Frack bereits 1926 in seine erste “Revuette” eingebaut, auch in der Nelson-Revue “Der rote Faden”, für die Hollaender zusammen mit Marcellus Schiffer die Texte schrieb, war der jüdische Salonsänger zu erleben. In seiner Moritat von “Ramona Zündloch”, dieser “Ballade aus dem Großstadtsumpf”, besingt er all die Promis, die zu Anfang der Dreißiger die Klatschspalten der Massenpresse füllten: Star-Tenor Richard Tauber, den Rundfunkpionier Alfred Braun, den Theaterrebellen Erwin Piscator, den Chefkritiker Alfred Kerr und Dreigroschenoper-Autor Brecht, der Ramona für drei Groschen auf seine Dichtercouch nimmt, um ihr den Rest zu geben.

Paul O’Montis floh vor den Nazis nach Wien, nach dem Einmarsch der Deutschen in Österreich weiter nach Prag. Dort wurde er wegen seiner Homosexualität verhaftet, ins Ghetto Lodz und schließlich ins KZ Sachsenhausen verschleppt. Dort nahm er sich das Leben.

Copyright  Bear Family Records®

read more
Various - 100 Jahre Kabarett
Geschichte des deutschsprachigen Kabaretts

Copyright © Bear Family Records®. Copying, also of extracts, or any other form of reproduction, including the adaptation into electronic data bases and copying onto any data mediums, in English or in any other language is permissible only and exclusively with the written consent of Bear Family Records® GmbH.

More information about Paul O’Montis on Wikipedia.org

Close filters
 
  •  
  •  
No results were found for the filter!
Mein Bruder Macht Im Tonfilm Die Geräusche - 50 Historische Aufnahmen (2-CD)
Paul O'Montis: Mein Bruder Macht Im Tonfilm Die Geräusche - 50... Art-Nr.: CD2087942

only 2x still available
Ready to ship today, delivery time** appr. 1-3 workdays

(MusicTales) 50 tracks Paul O'Montis was born on 03.04.1894 in Budapest as Paul Wendel. He grew up in Hanover. As a young man he came to Berlin, where he gained his first experience in theater and cabaret. In the Friedrich Hollaender...
$14.66