Who was/is James 'Wide Mouth' Brown ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more

James 'Wide Mouth' Brown - Die sagenhafte Plattenkarriere des texanischen Gitarristen Clarence 'Gatemouth' Brown umfasste mehr als ein halbes Jahrhundert. Die Diskografie seines Bruders, James 'Wide Mouth' Brown, beschränkt sich dagegen auf nichts als diese eine Single – aber was für einen Kracher er da hinterlassen hat! Über 'Wide Mouth' ist erstaunlich wenig bekannt. Er fand seinen Weg zu Bobby Shads Jax-Label und wollte sicherlich in die Fußstapfen seines Bruders Gate treten: Boogie Woogie Nighthawk, laut Etikett von Shad geschrieben, geht ab wie eine Rakete. Die Rückseite, A Weary Silent Night, ist ebenfalls sehr stark. Die Clique erstklassiger Musiker aus Houston, die Shad häufig für seine Sessions rekrutierte, lieferte Brown jumpende Unterstützung: Henry Hayes und Ed Wiley an den Saxofonen, Elmore Nixon (Klavier), Donald Cooks (Bass) und Ben Turner am Schlagzeug. Die diskographischen Standardwerke listen James als den Gitarristen auf den beiden Titeln, aber eine Website über den Gitarristen Curley Mays beschreibt 'Wide Mouth' (Mays' Onkel) als einen Sänger und Schlagzeuger, dies gibt Anlass zur Überlegung, ob es nicht doch Gatemouth ist, der die heiße Leadgitarre spielt. Wie auch immer, der Houstoner Bluesgitarrist Johnny Copeland hatte offensichtlich gut zugehört: Er eröffnete seine 1982er-Rounder-LP mit einer werkgetreuen Version des Boogie Woogie Nighthawk. Bill Dahl aus PLUG IT IN! TURN IT UP! Electric Blues 1939-2005 - The Definitive Collection! - "Plug It In! Turn It Up! - Electric Blues 1939 - 2005" auf Bear Family Records hat bei den Blues Music Awards in Memphis, Tenneessee, am 9. Mai den prestigetraechtigen Preis in der Kategorie 'Bestes historisches Album' erhalten. Die einzigartige, 12-teilige CD-Dokumentation vermittelt erstmals einen umfassenden Blick auf die Geschichte dieses bedeutsamen Genres, unabhaengig von Grenzen, die einzelne Plattenfirmen aufzeigen. Unser Autor Bill Dahl aus Chicago war vor Ort und nahm den Preis vor etwa 1.300 Bluesmusikern, Journalisten und Fans entgegen. Die Blues Music Awards, die alljaehrlich in Memphis fuer die besten Blues-Veroeffentlichungen verliehen werden, gelten als wichtigste Auszeichnung weltweit und werden auch als 'Oscars des Blues' bezeichnet..

More information about James 'Wide Mouth' Brown on Wikipedia.org

No results were found for the filter!