SALE

Who was/is Lill Babs ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more


 

Lill Babs Wo finde ich den Mann?

Unter all den Schwedinnen, die in den 60er Jahren ihr Glück im deutschen Showgeschäft versuchten, ist Lill Babs das absolute Glanzstück. Obwohl sie bei uns nie vordere Plätze in den Charts belegen konnte, brachte sie den deutschen Schlagerhimmel zum Funkeln, und ihr Name hat immer noch einen fast magischen Klang, der sogar schon so manchen Fan zu einer Reise nach Stockholm animierte. Dort nämlich kann man Lill Babs noch heute auf der Bühne erleben, denn in Schweden ist sie nach wie vor ein gefeierter Star. Mehr noch: Sie ist die Primadonna!

Lill Babs – ihr richtiger Name ist Barbro Margareta Svensson – stammt aus Nordschweden. Am 9. März 1938 wurde sie dort in Järvsö geboren. Sie weiß noch, daß sie mit dem Singen schon im frühen Kindesalter anfing. Während der Schulzeit begann sie sich auch für Sport zu interessieren, speziell für Leichtathletik, und ihre Leistungen auf diesem Gebiet waren beachtlich.

Dann aber sieht sie im Kino die großen amerikanischen Revuefilme mit Ginger Rogers und Fred Astaire, mit Doris Day oder Cyd Charisse und ist so beeindruckt, daß für sie feststeht: Sie will auch singen und tanzen! Sie will glitzernde Roben tragen und im Rampenlicht stehen!

Also beginnt sie, Titel wie On The Sunny Side Of The Street einzustudieren und vor dem Spiegel zu üben. Ihre Englischkenntnisse sind zu dieser Zeit noch nicht sehr fundiert, und da sie die Texte nach Gehör auswendig lernt, schleichen sich hier und da schon mal kleine Fehler ein. Aller Anfang ist schwer.

1953 singt sie in Järvsö bei einem Schulfest, und in der lokalen Presse wird anschließend darüber berichtet. Das liest auch der Chef eines kleinen Clubs und läßt sie in seinem Lokal auftreten. Die 15jährige, deren Eltern bei den Veranstaltungen natürlich stets dabei sind, kommt gut an beim Publikum. Und weil der Clubbesitzer den namhaften Orchesterchef Simon Brehm kennt, der gerade eine neue Sängerin sucht, arrangiert er ein Treffen. So kommt es, daß Lill Babs – damals natürlich noch die kleine Barbro – Anfang 1954 dem berühmten Meister vorsingen darf. Der erkennt auf Anhieb ihr Talent und spürt, daß sie auch den nötigen Ehrgeiz mitbringt – und engagiert sie für seine nächste Volkspark-Tournee.

Lill Babs verläßt die Schule, allerdings mit dem festen Vorsatz, anschließend wieder zurückzukommen. Doch daraus wird nichts, denn sie gerät schnell in den Sog des Showgeschäfts. Nach den ersten Auftritten mit Simon Brehm in Stockholm und der folgenden Tournee durch die Folket-Parks gibt sie ihr Debüt im Schwedischen Rundfunk. Noch im selben Jahr erscheint ihre erste Schellack-Schallplatte Min mammas boogie, und schon bald erreichen sie Film- und Fernsehangebote.

Auszug aus dem Booklet BCD16641 - Lill Babs Wo finde ich den Mann?
Read more at: https://www.bear-family.de/babs-lill-wo-finde-ich-den-mann.html
Copyright © Bear Family Records



More information about Lill Babs on de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Lill Babs: Wo finde ich den Mann?
Art-Nr.: BCD16641
 

Item in stock

1-CD with 28-page booklet, 34 tracks, playing time 78:58 minutes.

Instead of:$18.82 * $17.64 *

   
 
 
Viewed