SALE
Zurück
Vor
Back to general view
  • Money-back guarantee
    Customer call centre
  • Shipping within EU: 6,99 €
    100 days right of return
  • More than 60,000 different items available ex-warehouse.

Peter Igelhoff Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie

catalog number: CD0501

weight in Kg 0,100

 

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

$20.93 *
 
 
 
 
 

Peter Igelhoff: Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie

CD on DUOPHON RECORDS by Peter Igelhoff - Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie
 

Songs

Peter Igelhoff - Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie Medium 1
1: Das solistische Orechster
2: Dummes kleines Ding
3: Ich hab's
4: Lieber einmal zuviel als zuwenig geküsst
5: Wenn ich ein Cowboy wär' (Take My B.&Saddle)
6: Ich bin ganz verschossen in deine Sommerspr.
7: Capriolen
8: Jeder, der sie kennt, Fräulein
9: Der Onkel Doktor hat gesagt
10: Reizend (Hometown)
11: Wenn der D-Zugführer heute Hochzeit macht
12: Ich bring dich um die Ecke - zum Autobus
13: Das Fräulein Gerda
14: Hatt' ich nicht schon das Vergnügen
15: Ich pfeif' heut' nacht...
16: Das Nachtgespenst
17: Die Liebe ist ein Spiel zu zweien
18: Ruf' mich an
19: Wenn ich ein Schlangenbeschwörer wär'
20: Dreizehn kleine Affen
21: In der himmelblauen kleinen Limousine
22: Junger Mann aus gutem Hause
23: Friedericke
24: Ja, das ist meine Melodie

 

Artikeleigenschaften von Peter Igelhoff: Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie

  • Interpret: Peter Igelhoff

  • Albumtitel: Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie

  • Format CD
  • Genre Schlager und Volksmusik

  • Music Genre Deutsche Oldies / Schlager
  • Music Style Deutsche Oldies 1930-1950
  • Music Sub-Genre 300 Deutsche Oldies 1930-1950
  • Title Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie
  • Label DUOPHON

  • SubGenre Schlager & Volksmusik

  • EAN: 4012772050134

  • weight in Kg 0.100
 
 

Artist description "Igelhoff, Peter"

Als Komponist wurde Peter Igelhoff auch selbst mit der musikalischen Betreuung von Spielfilmen beauftragt. Seine erste eigene Filmmusik entstand 1938 zusammen mit Leo Leux. 'Zwei Frauen' hieß der Film. Ein Jahr später folgten 'Drunter und Drüber' (mit dem Chanson 'Was ist denn schon dabei, my Boy?') und 'Marguerite : 3' (mit dem Evergreen 'Die Liebe ist ein Spiel zu Zwei' n'). Igelhoffs bekannteste Filmmusik entstand schließlich 1942 in CoAutorenschaft mit dem Bandleader Adolf Steimel. Das Titellied des Revuefilms 'Wir machen Musik' zählt heute zu den im Rundfunk und Fernsehen am meisten gespielten Evergreens. Die Komödie um einen erfolglosen Komponisten (Victor de Kowa), dem seine ebenfalls musik und ganz besonders 'pfeifbegabte' junge Frau (Ilse Werner) schließlich auf die musikalischen Sprünge hilft, wurde ein Riesenerfolg. Helmut Käutner führte Regie und trotz Krieg und Bombenterrors sang und klang es in Deutschland nach kurzer Zeit an allen Ecken und Enden 'Wir machen Musik, da geht Euch der Hut hoch ...', so als wolle man die Granateinschläge damit übertönen. Aber Peter Igelhoffs eigenwilliger Vortragsstil war den braunen Machthabern ein Dorn im Auge. Schließlich hatte er für den deutschen Schlager den 'ScatGesang' entdeckt und perfektioniert. Dieses scheinbar sinnlose, in Wirklichkeit aber enorm musikalische Aneinanderreihen melodischer Laute und Silben war der Inbegriff angloamerikanischer Jazz und Swingmusik.

Dies war verpönt, und Igelhoff wurde gegen Ende des Krieges quasi musikalisch 'kaltgestellt'. Erst nach dem Krieg konnte sich sein Stil musikalisch wieder voll entfalten. Peter Igelhoff komponierte weiter, interpretierte seine eigenen Chansons genausogut wie die Lieder zahlreicher Kollegen und erhielt 1969 als Anerkennung für sein musikalisches Lebenswerk den Professorentitel verliehen. Am 8. April 1978 ist der 'Spaßmacher am Klavier', Peter Igelhoff, in Bad Reichenhall gestorben. Die vorliegende CD vereint eine Auswahl bekannter und weniger bekannter Titel von Peter Igelhoff. Die meisten Lieder werden von ihm selbst gesungen. Bewußt wurden aber auch einige seiner Lieder in der Interpretation anderer Künstler mit aufgenommen. Denn in Wirklichkeit war Peter Igelhoff mehr als nur ein 'Spaßmacher am Klavier'. Seine Lieder wurden von vielen anderen Interpreten gesungen und gespielt. Er selbst war ein genialer Interpret von Chansons aus 'fremden Federn', und wenn er schließlich selbst am Klavier  ohne als Sänger in Erscheinung zu treten  wieder seine eigenen Lieder spielt, dann erkennt man den großen Musiker, der alles konnte: komponieren, musizieren und interpretieren.
Dr. Jens-Uwe Völmecke

 
Presseartikel über Peter Igelhoff - Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie
Customer evaluation "Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie"
 
Evaluations will be activated after verification
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Peter Igelhoff: Keine Angst, ich fall nicht auf die Knie"
 
 
 
 
 
 

The fields marked with * are required.

 
 
Igelhoff, Peter: Schlager und...

Content: 1.0000

$11.73 * Instead of: $17.63 *

 
 
Viewed