SALE
Zurück
Vor
Back to general view
  • Money-back guarantee
    Customer call centre
  • Shipping within EU: 6,99 €
    100 days right of return
  • More than 50,000 different items available ex-warehouse.

Denise Lasalle Wanted

Please inform me as soon as the product is available again.
 
 

catalog number: CDE1066

weight in Kg 0,100

$22.72 *
 
 

Denise Lasalle: Wanted

(2004 'Ecko') (45:45/10) Schöner, moderner Southern Soul/Blues, mit richtigen Instrumenten eingespielt / Great modern Southern soul/blues, performed with real instruments, played by real players. DENISE LaSALLE - voc, MICHAEL TOLES, gtr, CHARLES PITTS - gtr, LESTER SNELL - kbds/strings, JAMES JACKSON - kbds, AL WILDER - bass, JAMES ROBERTSON - drums.
 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Denise Lasalle: Wanted

  • Interpret: Denise Lasalle

  • Albumtitel: Wanted

  • Format CD
  • Genre R&B, Soul

  • Music Genre R&B / Soul
  • Music Style Modern R&B And Soul / Blues
  • Music Sub-Genre 934 Modern R&B And Soul/Blues
  • Title Wanted
  • Label ECKO

  • SubGenre R&B Music - Soul

  • EAN: 0706393106625

  • weight in Kg 0.100
 
 

Artist description "Lasalle, Denise"

Denise LaSalle

A Man Size Job

Denise LaSalle hatte keinerlei Bedenken, sich deftige Geschichten auszudenken, schon 1972 nicht. A Man Size Job ist eine vom Memphis-Trompeter Gene 'Bowlegs' Miller spannend arrangierte, treibende musikalische Empfehlung, sich ruhig mit jungen Männern einzulassen. Die Band besteht aus der selben Hi Records Crew, die sich Denise von Willie Mitchell ausgeliehen hatte, als sie Bill Coday produzierte.

Als Denise Craig (manche Quellen behaupten als Denise Allen) am 16. Juli 1939 in LeFlore County, Mississippi, geboren und ab ihrem siebten Lebensjahr in Belzoni aufgewachsen, hörte sie die Country-Radiosendung 'Grand Ole Opry' genauso wie den R&B-Discjockey John R auf WLAC, bevor sie in den frühen 50er-Jahren nach Chicago zog. Denise wollte Autorin werden und hatte Talent fürs Songschreiben. Sie arbeitete als Kellnerin, als sie Billy 'The Kid' Emerson traf, der das Original von Red Hot bei Sun Records aufgenommen hatte.

"Billy Emerson kam regelmäßig in die Kneipe und trank dort fast jeden Nachmittag ein Bier", sagt LaSalle. "Als er mitkriegte, dass ich Songs schreibe, wollte er etwas von meinem Material hören. Er präsentierte es bei Chess Records, die mich daraufhin für ein Jahr unter Vertrag nahmen. Aus dem Vertrag mit Chess kam nichts raus, aber Billy Emerson nahm mich in die Clubs mit und stellte mich Musikern vor, und er ermutigte mich, zu singen und bei den Jam-Sessions mitzumachen. Bald erhielt ich Angebote als Sängerin für Bands, und die Dinge nahmen ihren Lauf."

LaSalle landete ihren ersten lokalen Hit 1967 mit A Love Reputation auf Emersons Tarpon-Logo. Sie gründete mit ihrem damaligen Ehemann Bill Jones ihr eigenes Crajon-Label, aber sie lizenzierten ihre Aufnahmen an Armen Boladians Westbound Records in Detroit. Denise spielte ihre Platten in Memphis mit Willie Mitchell ein, darunter ihren 1971er-R&B-Charttopper Trapped By A Thing Called Love. "Ich hatte mich in Chicago in Bill Jones verliebt und ich wollte einen Song darüber schreiben", berichtet LaSalle. "Als wir es in Memphis aufnahmen, schafften wir es beim ersten Versuch. Wir spielten es als ersten Take ein, der aufgenommen wurde." A Man Size Job (auf manchen Pressungen steht Man Sized Job, was noch anzüglicher klingt) entstand sogar noch spontaner.

"Ich war im Studio", erzählt Denise. "Wir brauchten noch ein paar Songs, um das Album fertigzustellen. Und ich saß einfach im Studio und wartete auf die Band, die eine Pause machte. Ich saß da und sang die Platte von den Staple Singers. Ich hatte wie immer einen Bleistift und einen Schreibblock in der Hand. Ich saß da und sang 'Get out the way and let the gentleman do his thing', diesen Song von den Staple Singers, 'Respect Yourself'. Und ich wiederholte das immerzu. Ich konnte mich an keine andere Zeile aus dem Song erinnern außer an diese eine.

Dann plötzlich wurde daraus 'Get out the way, let a boy do a man-size job'! Es kam wie aus dem Nichts! Es passierte! Und ich sagte 'Oh!' und schrieb es auf! Und dann dachte ich: 'Wie würde ich das sagen? Was würde mich dazu bringen, 'Get out the way and let a (boy) do a man-size job?' zu sagen? Dann musste ich mir ein Szenario ausdenken, in dem ich das sagen würde. Ich schrieb den Song. Als die Band von ihrer Pause zurückkam, rief ich einen jungen Mann herein, der fast von Anfang an auf meinen Platten gespielt hat, Michael Toles, der in Memphis ein sehr berühmter Musiker ist. Ich rief ihn, ich sagte: 'Michael, komm her! Ich hab hier was.' Und wir begannen, ein kleines Demo davon zu machen, gleich vor Ort im Studio, und arbeiteten eine kleine Akkordwechsel-Struktur dafür aus. Als die Band zurückkam, sagte ich: 'Hey Jungs, lasst uns das spielen!' Und wir gingen es an und nahmen es sofort auf. Es entpuppte sich als eine große Nummer."

A Man Size Job kletterte Ende 1972 auf #4 R&B und #55 Pop. LaSalle hatte noch einige weitere Hits auf Westbound und anderen Labels. Mitte der 80er-Jahre widmete sie sich bei Malaco ausgiebig dem Blues, wobei sie ihre direkte, oftmals anzügliche Ausdrucksweise noch stärker betonte.

 

Various - Electric Blues

Plug It In! Turn It Up! Vol.4 Electric Blues 1970 - 2005 (Deutsch)

Read more at: https://www.bear-family.de/various-electric-blues-plug-it-in-turn-it-up-vol.4-electric-blues-1970-2005-deutsch.html
Copyright © Bear Family Records

 

 
Customer evaluation "Wanted"
 
Evaluations will be activated after verification
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Denise Lasalle: Wanted"
 
 
 
 
 
 

The fields marked with * are required.

 
 
 
 
Viewed