SALE
Zurück
Vor
Back to general view
  • Money-back guarantee
    Customer call centre
  • Shipping within EU: 6,99 €
    100 days right of return
  • More than 60,000 different items available ex-warehouse.

CRAMPS Live At Napa State Mental Hospital (0)

Please inform me as soon as the product is available again.
 
 

catalog number: DVDDR7358

weight in Kg 0,110

$23.46 *
 
 

CRAMPS: Live At Napa State Mental Hospital (0)

(TARGET VIDEO) NTSC, 1978, 60 minutes; ' I can't imagine anything being as unique as this show; it is a must-have for collectors. It becomes hard to tell who are really the mental patients.' - Joe Rees, Target Video
 

Songs

CRAMPS - Live At Napa State Mental Hospital (0) Medium 1
1: Mystery Plane  
2: Way I Walk  
3: What's Behind The Mask  
4: Human Fly  
5: Domino  
6: Love Me  
7: Twist & Shout  
8: TV Set  

 

Artikeleigenschaften von CRAMPS: Live At Napa State Mental Hospital (0)

  • Interpret: CRAMPS

  • Albumtitel: Live At Napa State Mental Hospital (0)

  • Format DVD
  • Genre Rock 'n' Roll

  • DVD-Genre Musik & Konzerte
  • DVD-SubGenre Rock'n'Roll
  • Title Live At Napa State Mental Hospital (0)
  • Label TARGET VIDEO

  • DVD-Regionalcode
  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 5018755225314

  • weight in Kg 0.110
 
 

Artist description "Cramps, The"

The Cramps 

The Cramps war eine US-amerikanische Rock'n'Roll Band, die von ihrem Gründungsjahr 1976 bis zum Tod von Sänger Erick Purkhiser alias Lux Interior 2009 aktiv war. Sie kreierten einen eigenwilligen Sound aus Rockabilly, 50s Rock'n'Roll, 60s Garagen Trash und Punk Rock - gemeinhin auch als Punkabilly bezeichnet. Neben Lux Interior blieb seine Ehefrau und Gitarristin Kristy Wallace, alias Poison Ivy, das einzige Bandmitglied, das der Gruppe permanent angehörte.

Kult

Bereits in den späten 1970er Jahre avancierten The Cramps mit ihrem Sound zu einer Kult-Band als Teil der frühen New Yorker Punk Szene um das CBGB. Ihr Kult-Status bis heute ungebrochen ist und sie üben ungeheuren Einfluss auf Musikstile, wie Psychobilly und Horror Punk aus. Die Songtext-Ideen bezogen sie zumeist aus Comics, Groschenromanen und Horror-, Science Fiction- und Sex-B-Movies.

Besetzung und Sound

Neben Lux Interior und Poison Ivy als ständige Basis-Mitglieder, haben in wechselnder Besetzung eine Schar illustrer Musiker bei den Cramps gespielt: Gleich zu Beginn saß Miriam Linna am Schlagzeug, die später mit Billy Miller The Zantees und das Norton Records Label gründete. Langjähriger Schlagzeuger wurde dann Nick Knox. Brian 'Kid Congo Powers' Tristan spielte 1983 die zweite Gitarre, bis er wieder zu seiner eigentlichen Band, The Gun Club, zurückkehrte. Ab Anfang 90er Jahre begann die Band mit dem Bassisten Slim Chance zu spielen. Bis dato hatten sie gänzlich auf den Bass verzichtet. Das gab der Band zusätzlichen Schub im Gesamtklang. The Cramps produzierten sich zumeist selber, jedoch wurden vereinzelte Alben von Richard Robinson (The Flamin' Groovies) in New York und von Alex Chilton in Memphis produziert.

 
Presseartikel über CRAMPS - Live At Napa State Mental Hospital (0)
Customer evaluation "Live At Napa State Mental Hospital (0)"
 
Evaluations will be activated after verification
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "CRAMPS: Live At Napa State Mental Hospital (0)"
 
 
 
 
 
 

The fields marked with * are required.

 
 
Cramps, The: Off The Bone...

Content: 1.0000

$9.37 * Instead of: $17.63 *

Rumble On The Beach: Two...

Content: 1.0000

$18.81 * Instead of: $19.98 *

Cramps, The: Rockinnreeli...

Content: 1.0000

$25.88 *

Slim Slip & The...: Go Wild!

Content: 1.0000

$18.81 *

 
 
Viewed