SALE
Zurück
Vor
Back to general view
  • Money-back guarantee
    Customer call centre
  • Shipping within EU: 6,99 €
    100 days right of return
  • More than 60,000 different items available ex-warehouse.

CARLOS AND THE BANDIDOS The Good, The Bad & The Bandidos

Please inform me as soon as the product is available again.
 
 

catalog number: CDPART655002

weight in Kg 0,107

$18.28 *
 
 

CARLOS AND THE BANDIDOS: The Good, The Bad & The Bandidos

(2008/PART) 16 tracks
 

Songs

Carlos And The Bandidos - The Good, The Bad & The Bandidos CD 1
1: You're Gone, Gone, Gone
2: My Poor Old Heart
3: Miserlou
4: Come Home To You
5: My Baby Thinks She's A Train
6: You're Crazy
7: A Murder Of Crows
8: I Wish I Had Died In My Cradle
9: The Alibi
10: I'm Shakin'
11: The Devils Slate
12: Mary Jane
13: The Sun Shines Brighter
14: An Unhealthy Obsession
15: Go On Your Way
16: The Vanishing Race

 

Artikeleigenschaften von CARLOS AND THE BANDIDOS: The Good, The Bad & The Bandidos

  • Interpret: CARLOS AND THE BANDIDOS

  • Albumtitel: The Good, The Bad & The Bandidos

  • Format CD
  • Genre Rock 'n' Roll

  • Title The Good, The Bad & The Bandidos
  • Release date 2008
  • Label PART

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 4015589001696

  • weight in Kg 0.107
 
 

Artist description "Carlos And The Bandidos"

Carlos And The Bandidos

Im November 1995 kam eine bunt gemischte Gruppe Musiker zusammen, um Carlos Mejuntos Idee für eine neue Band mit mexikanischen Flair anzuhören. In dieser Band sollte kein geringerer als er selbst für Gesang und Marcas zuständig sein. Der Gitarrenzauberer Malcolm Chapman sollte für die knisternden Licks sorgen. Ricky
Cooper mit seinen magischen Mandeln wurde für den Rhythmus und die Harmonie im Background ausgewählt. Für den trei-benden Hintergrundbeat sollte Neil Scott sorgen, der den Double Bass schlägt und last but not least sollte Roger Van Niekrirk die Häute des Schlagzeugs zum Schwingen bringen (übrigens ist er ist auch dafür bekannt, daß er ohne größere Anstrengung eine bis drei Flaschen Tequila vernichten kann).


Die Idee wurde Wirklichkeit und Carlos & the Bandidos sorgte für einen neuen Stil in unserer Musiklandschaft, der von anderen Bands bisher noch nicht vertreten wurde. Es waren Songs über den Tot und die dunkle Seite des Lebens. "The Gallows" und "Stone Killer" dürften hierfür Paradebeispiele sein. "When My Baby Kisses Me" handelt vom Tod durch eine Heroinüberdosis. Das ist zwar nicht ihr ganzes Repertoire aber es zeigt das vielseitige Können Malcolms als Songwriter. Er komponierte das Material auf der "Kiss You Goodnight CD". Die Songs wurden geschrieben und mit einer netten Auswahl an Covern zusammengestellt, die von Carlos danach ausgesucht wurden, ob sie visuell zum Image seines Front Mannes passten. Daraus ergaben sich dann die Trini Lopez und Conway Twitty Songs, die sie performen.

Als nächstes kam die Frage auf, wie man denn Beachtung erringen könne unter (Zitat Malcolm:) "all den Rockabilly Bands, die den selben Dollar jagen". Die Premierenvorstellung der Band fand in Amsterdams berühmten Cruise Inn statt. Die Band dachte, es gäbe einen guten Lacher, wenn sie als Mexikaner verkleidet auf die Bühne gingen. Wer würde schon eine Band auf der Bühne erwar-ten, die aussah, wie totale Idioten?! Es half ihnen, damit beim Publikum anzukommen. Sie bewie-sen, daß sie als Band in der Lage waren Party zu machen und Spaß zu verbreiten. Die visuelle Konzeption saß und Carlos & the Bandidos waren in der Rock'n'Roll Szene etabliert. Die Jungs waren bereits sechs Monate zusammen, als sie für Mangled Cat Records MCR H 155 die "Kiss You Goodnight" LP aufnahmen, (das war der Punkt, an dem die Jungs ihre mexikanische Masche dann vollends annahmen) die auf dem LP Sleeve gefeatured wird. Die Platte lieferte eini-ge Club Hits. Der bemerkenswerteste darunter ist wohl "Develine". Aber sie bekamen ein uner-wartetes Problem. Einige Leute störten sich am Cover-Bild, einem erhängten Mann. Der Vertrieb hatte Verbot, die Platte auf Lager zu halten. Natürlich entsprach es nicht der Absicht der Jungs, irgendjemanden zu schocken. Sie bemerkten gleich, daß sie ein echtes Design-Problem hatten und zogen als Konsequenz die meisten Songs dieser LP auf die CD "For A Few Dollars Less" (Noose 101), als sie später einige andere Songs aufnahmen.
Mark Armstrong

 
Presseartikel über CARLOS AND THE BANDIDOS - The Good, The Bad & The Bandidos
Customer evaluation "The Good, The Bad & The Bandidos"
 
Evaluations will be activated after verification
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "CARLOS AND THE BANDIDOS: The Good, The Bad & The Bandidos"
 
 
 
 
 
 

The fields marked with * are required.

 
 
 
 
Viewed