SALE
Zurück
Vor
Back to general view
  • Money-back guarantee
    Customer call centre
  • Shipping within EU: 6,99 €
    100 days right of return
  • More than 60,000 different items available ex-warehouse.

Bobby Bare Drunk & Crazy ...plus

Please inform me as soon as the product is available again.
 
 

catalog number: CDRV267

weight in Kg 0,107

$27.06 *
 
 

Bobby Bare: Drunk & Crazy ...plus


 

Songs

Bobby Bare - Drunk & Crazy ...plus Medium 1
1: Drunk and crazy  
2: Food blues  
3: The world's last truck drivin' man  
4: I can almost see Houston from here  
5: If that ain't love  
6: Rock and roll hotel  
7: Song of the south  
8: Appaloosa rider  
9: Bathroom tissue paper letter  
10: Willie Jones  
11: Gotta get rid of this band  
12: Drinkin' and druggin' and watchin' TV  
13: Your credit card won't get you into heaven  
14: I've never gone to bed with an ugly woman  
15: Desperados waiting for the train  
16: Greasy grit gravy  
17: New cut road  
18: If you ain't got nothin' (You ain't got nothin' to lose)  
19: Praise the lord and send me the money  
20: (They covered up) The old swimmin' hole  
21: Me and Jimmy Rogers  
22: The jogger  
23: Rosanne Cash with Bobby Bare:No memories hangin' 'round  
24: Lacy J Salton with Bobby Bare:It's a dirty job  

 

Artikeleigenschaften von Bobby Bare: Drunk & Crazy ...plus

  • Interpret: Bobby Bare

  • Albumtitel: Drunk & Crazy ...plus

  • Format CD
  • Genre Country

  • Title Drunk & Crazy ...plus
  • Label RAVEN

  • SubGenre Country - General

  • EAN: 0612657026724

  • weight in Kg 0.107
 
 

Artist description "Bare, Bobby"

geb. 7. 4. 1935 in Ironton - Ohio Record

Labels: Fraternity, Capitol, RCA, Mercury, United Artists, Columbia, Rice, Ember, Intercord, Bare Works

Erster Hit: Shame On Me (1962) Erster Top Ten Hit: Detroit City (1963)

Der ehemalige Farm- und Fabrikarbeiter Bobby Bare begann seine Karriere als Gitarrist in einer kleinen Country Band. Kurz bevor er zum Militärdienst eingezogen wurde, nahm er noch rasch den selbstgeschriebenen Titel ,All American Boy“ auf und verkaufte die Aufnahme mit allen Copyrights für 50 Dollar an die Firma Fraternity, welche die Platte auch veröffentlichte, doch nicht unter Bares Name, sondern unter dem Pseudonym Bill Parsons. Der Titel wurde ein Riesenhit und erreichte in der amerikanischen Pophitparade den zweiten Platz im Jahre 1959. Nach dem Militärdienst nahm Bobby Bare einen zweiten Anlauf, schrieb drei Songs für den Film ,Teenage Millionaire“ und hatte mit „Shame On Me“ 1962 seinen ersten Hit.

Bobby Bare gehörte damals, Mitte der 60er Jahre, zu jenen Musikern, die in den Nashville Sound einen „Folksy Touch“ mit dominierenden unverstärkten Gitarren einbrachten und damit dem damaligen Folk-Trend entgegenkamen. Weitere große Bare-Hits hießen ,Detroit City“, „500 Miles Away From Home“, „Miller`s Cave“ und ,Four Strong Winds“.

Nach Exkursionen zu kleineren Plattenfirmen stieß Bobby Bare Ende der 70er Jahre zu Columbia, wo er eine ganze Reihe fantastischer L.P.s einspielte und zahlreiche Hits verbuchen konnte. Dennoch, die ganz großen Erfolge stellten sich nicht mehr ein und so stieß Bobby Bare Mitte der 80er Jahre ein zweites Mal zu Capitol, wo man, ähnlich wie in den 50er Jahren, auch diesmal nicht so recht wusste, was man mit ihm anfangen sollte.

Es blieb bei ein paar Singles mit mittlerem Hitparadenerfolg. Ganz offensichtlich gelingt es Bobby Bare nicht mehr, an seine große Zeit, die 60er Jahre anzuknüpfen.

 
Presseartikel über Bobby Bare - Drunk & Crazy ...plus
Customer evaluation "Drunk & Crazy ...plus"
 
Evaluations will be activated after verification
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Bobby Bare: Drunk & Crazy ...plus"
 
 
 
 
 
 

The fields marked with * are required.

 
 
 
 
Viewed