SALE

Who was/is 1000 Nadelstiche ? - CDs, Vinyl LPs, DVD and more


1000 Nadelstiche - Bernd Matheja

Sie quälten sich mit prähistorischen Papp-Promptern herum oder streckten – weil sie die Faxen ganz einfach dicke hatten – auch mal die Zunge raus: Weltstars wie Connie Francis und Johnny Cash (siehe Titelseite) waren unter den unzähligen anglo-amerikanischen Interpreten, denen ihre jeweiligen Plattenfirmen seit den fünfziger Jahren Besonderes angedeihen ließen: Liedtexte in deutscher Sprache – und selbige tunlichst auch noch schön singen.....

Das Resultat klang in hiesigen Käuferohren dann entweder schlicht rührend, oder aber man konnte sich so herrlich über das Geholper aufregen. Wie auch immer, den Verantwortlichen kam's nicht ungelegen, denn die Künstler waren auf diese Weise entweder im Gespräch oder zumindest im Gerede.

Dabei gehörten Connie und Johnny noch zu den wenigen Sänger(inne)n, die mit dem Verlangten kaum Probleme hatten.  Francis zum Beispiel haute Single auf Single raus, mittels solcher Massenproduktion regulierte sich die anfängliche Silbenklempnerei schnell von selbst – neudeutsch: lörning bei duing.

Country-Koryphäe Cash dagegen gehörte – wie zum Beispiel auch sein Landsmann Elvis Presley – zu denjenigen, die deutsche Rest-Artikulation hatten konservieren können: JC, ganz Profi, reaktivierte eingelagerte Wortbrocken aus seiner Zeit bei der US Army in Landsberg am Lech.

Das Gros der Opfer jedoch, meist zum ersten Mal im Leben mit "ä", "ö" und "ü" konfrontiert, kämpfte mit den für sie schweißtreibenden Dichtungen; also muhten sie sich klaglich mit dem Umlaut und lieferten oft Endprodukte ab, als wäre ein Quirl in einen Eimer Buchstabensuppe gefallen. Denn wer konnte einem Ex-Cowboy aus Colorado oder einer gelernten Telefonistin aus Littlehampton schon überzeugend begreiflich machen, daß nach ihren erfolgreichen Umschulungen zu Sangeskünstlern nun gefälligst auch noch die Sache mit dem "ch" alternativ als Zungen- oder Rachenlaut zu klappen hätte. Natürlich von jetzt auf gleich....

In solchen Härtefällen versagte meist auch die phonetische Seelsorge, die eigens in Marsch gesetzte Produzenten und Sprachlehrer in den Studios leisteten. Um die Gepeinigten aber nicht vollends zu entnerven und die Aufnahmekosten in vertretbaren Grenzen zu halten, einigte man sich gern nach der Formel "paßt, wackelt und hat Luft".

Heraus kam dabei, so 1964 im Fall der Searchers, eine Eröffnungszeile wie: "Ick sasi heut nackt....". Und schon – skandalöse Sauerei! – ging der Ärger um ihre eigentlich harmlosen "Tausn Naddelschtischa"  richtig los....

 

1000 Nadelstiche Bernd Matheja - 1000 Nadelstiche - 3.Auflage
Read more at: https://www.bear-family.de/1000-nadelstiche-bernd-matheja-1000-nadelstiche-3.auflage.html
Copyright © Bear Family Records



More information about 1000 Nadelstiche on de.Wikipedia.org
 
 
   
 
1000 Nadelstiche: 1000 Nadelstiche - Amerikaner & Briten singen deutsch (Buch)
Art-Nr.: BFB10025
 

Item in stock

(2007/BEAR FAMILY) Deutsch/German, Gebunden mit Schutzumschlag, 21x 28.5 cm, 352 Seiten, durchgehend illustriert (farbig & s/w);

Instead of:$46.96 * $32.87 *

1000 Nadelstiche: 1000 Nadelstiche Poster
Art-Nr.: POSTER166
 

Item in stock

1000 Nadelstiche Poster, 59 cm x 42 cm

$5.90 *

   
 
 
Viewed